Buchversand Neue Zeitwende
Neu im Versand
Nationale Politik und Weltanschauung
Philosophie und Geisteswissenschaft
Aktuelle Politik und Zeitgeschehen
Zeitgeschichte
Geschichte
Religion und Brauchtum
Sonderangebote - Spezialpreise
Broschüre und Zeitschriften
DVD
Kontakt
Startseite
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.
Brauchtum und Mythos 
Die vier Urgestalten der Religion 
Ausgehend von altem Brauchtum, insbesondere von dem in Kärnten überlieferten Volksgut, werden die Ursprünge dieser Sitten bis in vorgermanische Zeit zurückverfolgt und die engen Verbindungen zur Religion aufgezeigt. Mit Rückgriff auf die altindischen Veden und auf die Edda, auf die Weisheit der keltischen Druiden und der alten Griechen wird gemeinsames Glaubensgut der indogermanischen Völker beschrieben, seine geistige Entwicklung aufgedeckt und seine Überhöhung im Christentum erkannt. In einem philosophischen Teil spannt sich der Bogen von Platon über Paracelsus, Schelling und Othmar Spann bis zu den modernen Erkenntnissen der Gegenwart, wobei sich "die Mystik als Herz des Weltgeschehens" ergibt, vor allem von Meister Eckehart vertreten. Goethes Faust zeigt sich als geniale Weltdeutung auf der Grundlage der vier Weltelemente.

Autor: Rolf Amtmann
408 Seiten gebunden.

Grabert Verlag 
15.00 CHF 
Der Mythos Thor 
Nach nordischen Quellen 
Der berühmte Dichter, großdeutsche Patriot und Abgeordnete im deutschen Nationalparlament in der Frankfurter Paulskirche 1848 beschäftigte sich auch leidenschaftlich mit der nordeuropäischen Sagen - geschichte. In seiner Studie aus dem Jahre 1836 trägt er zusammen, was sich an „bunten und phantastischen“ Charakterzügen über den Donnergott Thor in Volkssagen und Dichtung finden läßt. Er kommt zu dem Schluß, Thor sei im Gegensatz zu seinem Vater Odin ein sehr populärer Gott „zum Anfassen“ gewesen. Auch nach Erscheinen des Christentums war die Anhänglichkeit des Volkes zu Thor so groß, daß man sich zwar öffentlich zu Christus bekannte, jedoch in allen prekären Situationen vorsorglich Thor um seinen Beistand anrief.

Autor: Ludwig Uhland

126 Seiten Klappbroschüre.

Orion-Heimreiter-Verlag 
19.00 CHF 
Die ewige Ordnung 
Germaneneleben in der Bronzezeit 
Der Roman erzählt vom Leben der Germanen im zweiten Jahrtausend v.d. Ztw. Der junge Siegglanz reist nach dem Tode seines Vaters an den Hof seines Ziehvaters Eigenher. Er erlebt die Aufnahme in Familie und Sippe seines neuen Herrn, dessen Erbe er schließlich wird. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Mord, der nach Richterspruch der Ratsversammlung durch Verdammung und Ausstoß aus der Sippe geahndet werden sollte. Dieses Urteil will Eigenher so nicht anerkennen. Er fordert den Mörder zum Duell. Der Roman beschreibt einfühlsam Kultur, Glaube und Alltag unserer Vorfahren im Einklang mit der Natur und in der Wiederkehr jahreszeitlicher Rituale.

Autorin: Annemarie von Auerswald

190 Seiten Klappbroschüre, mit diversen Abbildungen

Orion-Heimreiter-Verlag

 
23.00 CHF 
Das Erbe der Ahnen 
Germanische Feste und Bräuche im Jahresring 
Sonnenwende, Fastnacht, Osterfeuer, Erntefeste und vieles andere stellten wesentliche Pfeiler des Brauchtums unserer Ahnen dar. Die Feste orientierten sich an den heiligen Gesetzen der Natur und gaben unseren Vorfahren Halt und Geborgenheit in den Stürmen des Lebens. Dieses Buch, ein Nachdruck von ca. 1940, macht uns unsere traditionellen Feste wieder neu erfahrbar.

Autorenkollektiv
148 Seiten Klappbroschüre, mit div. Abbildungen.

Schütz-Verlag 
21.50 CHF 
Kleine Runenkunde 
 
Die Runen waren weit mehr als die germanischen Schriftzeichen, sie waren auch heilige Zeichen, deren göttliche Herkunft im Runenlied Odins der Edda geschildert wird. Dieses allgemeinverständliche Buch, ein Nachdruck aus dem Jahre 1941, bringt uns unsere ursprüngliche Schrift und unsere Heilszeichen, die unter Androhung der Todesstrafe durch das Christentum ausgerottet wurden, wieder nahe.

Autor: Edmund Weber
120 Seiten Klappbroschüre, mit div. Abbildungen.

Schütz-Verlag 
21.50 CHF 
Ahnenverehrung 
 
An diesem Buch hat der Autor und Leiter der Artgemeinschaft Jürgen Rieger im wahrsten Sinne des Wortes bis zum letzten Atemzuge gearbeitet. Die letzten Zeilen brachte er in Schweden nur wenige Tage vor seinem Tod zu Papier. Die Verehrung der Ahnen gehört zum Kernbestand und unverwechselbaren Charakteristikum heidnischer Religiosität. Über fünf Jahre lang hat Jürgen Rieger alles zusammengetragen und dokumentiert, was zu diesem Thema von Bedeutung ist. Herausgekommen ist ein Standardwerk - und das Vermächtnis des Autors zugleich.

Autor: Jürgen Rieger
166 Seiten gebunden.

Artgemeinschaft GGG 
30.00 CHF 
Das Buch der deutschen Sinnzeichen 
 
In unseren Sinnzeichen ist ein wichtiges Stück der deutsch-germanischen Seele Gestalt geworden. Über 400 Zeichen, Runen und Sinnbilder, wie sie sich namentlich auf Geräten der Vorzeit, auf Werken der Volkskunst und auf vielen Kunst- und Gebrauchsgegenständen finden, sind in diesem Buch zusammengetragen und in ihren verschiedenen Bedeutungsschichten knapp, aber doch möglichst erschöpfend erklärt.

Autor: Walter Blachetta

126 Seiten Klappbroschüre, mit div. Abbildungen.

OHV Verlag 
24.00 CHF 
Kam Odin-Wodan aus dem Osten 
Zur Religion der germanischen Frühzeit 
Einer der rätselhaftesten Gestalten des germanischen Götterhimmels ist Odin-Wodan, die beherrschende Figur vor allem in der Völkerwanderung und in spätgermanischer Zeit. Der unstete Wanderer und Wahrheitssucher, der dunkle Sturmgott und Schlachtenlenker steht im großen Gegensatz zu den hellen Göttern der nordischen Bronzezeit. Über seine Herkunft und Entwicklung gehen die Meinungen auseinander. Kam er etwa mit einer ›Völkerwelle‹ aus dem Osten? Etwa aus Südrussland? Gab eine solche Überschichtung den Anlaß zu dem auch in der »Edda« mehrfach erwähnten Wanenkrieg gegen die Asen?

Die Religionswissenschaftlerin Britta Verhagen untersucht im vorliegenden Buch den heutigen Wissensstand zur Figur des Odin-Wodan und zu seinem Aufstieg zum wohl wichtigsten Gott der Germanen seit der Mitte des letzten vorchristlichen Jahrtausends. Eine packende Darstellung zur Geschichte der germanischen Frühzeit!

Autorin: Britta Verhagen
176 Seiten Klappbroschüre, mit div. Abbildungen

Grabert-Verlag 
17.00 CHF